Wandern auf den Azoren: Der Salto do Cabrito

Wasserfall Salto do Cabrito

„Wer oder was ist bitteschön der Salto do Cabrito?“ Diese Frage wird dem einen oder anderen von euch gerade sicher durch den Kopf gehen – nicht ganz zu Unrecht.

Der Salto do Cabrito ist ein kleiner Wasserfall im Tal des Ribeira Grande. Er liegt in der Nähe der gleichnamigen Stadt Ribeira Grande, die sich auf der schönen Insel São Miguel auf den Azoren befindet. Die Azoren sind bis heute ein touristisch nur mäßig erschlossenes Gebiet. Eigentlich verwunderlich, denn die autonome Region Portugals umfasst neun Inseln, die das Herz eines jeden Naturliebhabers und Landschaftsfotografens höher schlagen lassen. Wer auf einsame Strände, koloniale Fischerdörfchen sowie verwunschene Wälder und Seen steht, ist mit dem Azoren gut beraten.

Die größte und von Touristen am häufigsten besuchte Insel ist die Ilha de São Miguel. Sie verfügt über ein gut ausgebautes Netzwerk an Wanderwegen und ermöglicht die Erkundung der Insel zu Fuß.

Besonders beeindruckend fand ich die kurze Wanderung zum Salto do Cabrito. Deshalb möchte ich sie euch in diesem Artikel ans Herz legen.

Die wichtigsten Infos zur Wanderung in der Übersicht

Start/Ziel Caldeiras
Länge 6,8 km
Dauer 2:15 h
Schwierigkeit einfach (aber nicht für Kinder geeignet)
Kategorie Rundweg
Bergauf 170 m

Warum der Trail zum Salto do Cabrito?

Metall-Gitterbrücke über dem Ribeira Grande
Die Metallgitter-Brücke über dem Ribeira Grande

Wandern auf den Azoren hat ohnehin einen großen Reiz. Es gibt diverse Wanderwege, die euch durch die atemberaubende Landschaft des Archipels führen. Gerade Pflanzenliebhaber kommen dabei immer wieder auf ihre Kosten: In manchen Wäldern fühlt man sich fast wie im richtigen Dschungel.

Auch auf der Wanderung zum Salto do Cabrito kommt euer Wanderer-Herz voll auf seine Kosten. Ein Teil des Trails führt zwar entlang eines großen Metallrohrs des Wärmekraftwerkes, da die Natur ringsherum aber nur so wuchert, hat sich das Rohr gut in die Landschaft eingefügt. Ein kleines Highlight neben dem Salto do Cabrito ist die Überquerung des Ribeira Grande auf einer großen Metallgitter-Brücke. Auch im weiteren Verlauf der Tour bewegt ihr euch auf Metallgitter-Wegen und durchquert kurz vor dem Wasserfall eine kleine Schlucht, die mir besonders gut gefallen hat und ein wenig Abenteuer-Feeling aufkommen lässt.

Caldeiras auf São Miguel, Azoren
Wandern zum Salto do Cabrito: Startpunkt in Caldeiras

Ein Pro für die Wanderung ist sicherlich auch ihr aktuell noch relativ geringer Bekanntheitsgrad. Auf dem Weg zum Salto do Cabrito haben wir Ende September keine einzige Menschenseele getroffen. Erst den Wasserfall selbst mussten wir uns dann mit ein paar anderen Touristen und Einheimischen teilen. Aber auch das gehört dazu – die schönsten Orte hat man schließlich selten für sich allein.

Eins dürft ihr auf der Tour zum Wasserfall auf keinen Fall vergessen: Euer Handtuch. Denn wie einige andere Wasserfälle auf den Azoren lädt auch der Salto do Cabrito zu einem kleinen Bad nach der anstrengenden Wanderung ein. Und ich sage euch eins: Es ist wirklich ein unbeschreibliches Gefühl so dicht an einem Wasserfall zu schwimmen und die Kraft der Wassermassen unmittelbar zu spüren. Also unbedingt dran denken. Da ihr im Anschluss an euer Bad im Wasserfall auch noch zwei kleine Bäche überqueren müsst, macht sich das Handtuch eventuell sogar doppelt bezahlt.

Nicht zuletzt ist die Wanderung auch dadurch unkompliziert, dass am Startpunkt direkt Parkplätze zur Verfügung stehen. Ihr könnt euren Wagen also direkt ohne große Sucherei abstellen und entspannt zu eurer Tour aufbrechen. Ob die Route irgendwann beliebter und dementsprechend auch die Parkplätze knapper werden, kann ich natürlich nicht sagen. Wir hatten damals an einem schönen Nachmittag im September auf jeden Fall die freie Auswahl.

Für wen ist die Tour zum Salto do Cabrito geeignet?

Meiner Meinung nach zählt die Tour zum Salto do Cabrito zu den einfachen Wanderungen. Sie sollte von jedem gesunden und durchschnittlich trainierten Wanderer gut zu bewältigen sein. Der Trail ist 6,8 km lang und dauert durchschnittlich 2:15 Stunden. Da ihr auf der Tour öfters auf den eben schon erwähnten Metallgitter-Brücken entlang einer teilweise nicht gesicherten Schlucht geht, solltet ihr bestenfalls schwindelfrei sein. Ich selbst leide unter leichter Höhenangst, kann euch aber versichern, dass ich die Strecke problemlos bewältigen konnte. Eine etwas steile Treppe kurz vor dem Wasserfall bin ich zwar in sehr gemäßigtem Tempo heruntergegangen, aber auch das war nicht weiter schlimm, im Urlaub hat man ja Zeit.

Familien mit kleinen Kindern würde ich von der Tour aufgrund der teilweise fehlenden Geländer jedoch dringend abraten. Erst wenn eure Kids Gefahrenquellen wie die ungesicherte Höhe und steile Treppen einschätzen können, ist die Tour für alle Beteiligten weitgehend ungefährlich und stressfrei.

Wandern auf den Azoren: Wie kommt ihr zum Salto do Cabrito?

Thermalbecken in Caldeiras auf São Miguel
Altes Thermalbecken in Caldeiras

Den Startpunkt für die Wanderung zum Salto Cabrito findet ihr in Caldeiras. Wir haben den Besuch des bekannten Lagoa do Fogo mit der Wanderung zum Salto do Cabrito verknüpft, da beides ungefähr auf einem Weg liegt.

Caldeiras selbst hat nicht viel zu bieten. Neben einem kleinen Restaurant, das zum Zeitpunkt unseres Besuchs geschlossen war, kann ein in die Jahre gekommenes Thermalbecken bestaunt werden. Für die ganz schwache Blase gibt es auch öffentliche Toiletten.

CO2-Warnschild Caldeiras auf São Miguel, Azoren
Warnschild auf dem Weg zum Salto do Cabrito

Habt ihr eine mehr oder weniger feine Nase, werdet ihr bereits kurz nach eurer Ankunft einen Geruch nach fauligen Eiern wahrnehmen. Das sind die heißen, schwefelhaltigen Dämpfe, die von der vulkanischen Aktivität der Insel zeugen. Sie werden euch gerade zu Beginn der Wanderung immer mal wieder in die Nase steigen. Teilweise haben wir auf der Tour sogar Warnschilder gesehen, die auf die Giftigkeit der Schwefelschwaden hinweisen. Aber keine Sorge: Haltet ihr euch nicht dauerhaft in den Dämpfen auf und habt keine gesundheitlichen Probleme wie Herzleiden, macht der Schwefel eurem Körper in der Regel nichts aus (aber Vorsicht ist bekanntlich natürlich immer besser als Nachsicht).

Wandern zum Salto do Cabrito: Die Wanderroute

Geht ihr die komplette Wanderung, handelt es sich um eine Rundtour. Am Startpunkt findet ihr eine

Wandertafel in Caldeiras zum Salto do Cabrito
Wandertafel am Startpunkt zur Wanderung zum Salto do Cabrito

Wandertafel, auf der ihr den gesamten Trail noch einmal durchgehen könnt. Die wichtigsten Stationen habe ich hier noch einmal stichpunktartig zusammengefasst. Vielen Dank dabei auch an meinen Reiseführer „Azoren“ aus dem Michael Müller Verlag. Alle Abzweigungen hatte ich nämlich nicht mehr im Kopf:

  1. Vom Startpunkt aus die Straße, über die ihr mit dem Auto gekommen seid, wieder zurücklaufen und bei der ersten Gabelung links abbiegen. Es geht etwas bergauf (Straße nach Lombada)
  2. Nach circa einem Kilometer vor einem grünen Rohr nach rechts abbiegen
  3. Jetzt 10 Minuten den Schotterweg bergab gehen und bei der nächsten Möglichkeit nach links auf einen Waldweg abbiegen
  4. Der Waldweg führt zum Wasserkraftwerk Fajã do Redondo (auf dem Weg zum Wasserkraftwerk könnt ihr bereits den Wasserfall hören)
  5. Nach dem Erreichen des Wasserkraftwerks überquert ihr den Ribeira Grande auf einer Metallbrücke zu eurer Linken
  6. Dahinter wieder rechts halten und dem Pfad entlang des grünen Rohrs folgen (hier beginnen nach einiger Zeit auch die Metallstege über der Schlucht)
  7. Am Ende des Metallstegs nur noch die Treppe heruntergehen und voilà: Ihr seid beim Salto do Cabrito
  8. Nachdem ihr den Wasserfall genügend bestaunt habt, setzt ihr die Wanderung auf der Zufahrtsstraße zum Wasserkraftwerk fort und überquert direkt zu Beginn eine kleine Brücke
  9. Nach wenigen Minuten und einem steileren Aufstieg biegt ihr rechts ab (es geht bergab). Bei der nächsten Weggabelung ebenfalls rechts halten
  10. Beim Geothermischen Kraftwerk erreicht ihr die Straße von Ribeira Grande zum Lagoa do Fogo. Hier wieder erneut rechts halten und kurz darauf ein aufgegebenes Restaurant passieren
  11. Nach 200 Metern wieder rechts abbiegen auf einen Feldweg und nacheinander zwei kleine Bäche überqueren. An der darauffolgenden T-Kreuzung nur kurz rechts halten und 150 m weiter wieder links
  12. Am Ende des Feldwegs gelangt ihr wieder auf die Zufahrtsstraße nach Caldeiras. Hier rechts halten, damit ihr nach 1,2 Kilometern den Ausgangs- und Zielpunkt eurer Wanderung erreicht

Mit dem Auto zum Salto do Cabrito

Wenn ihr wenig Zeit habt oder aus anderen Gründen die Wanderung zum Salto do Cabrito nicht antreten könnt, gibt es eine Alternative (allen anderen würde ich den Trail jedoch wirklich empfehlen, da er das Erlebnis Salto do Cabrito für mich erst richtig abgerundet hat): Nehmt die ER 5 hinauf zum Lagoa do Fogo. Von dieser Straße aus zweigt ein Weg zum Salto do Cabrito ab. Die Zufahrt ist sogar ausgeschildert.

Canyoning am Salto do Cabrito

Natur in der Nähe des Salto do Cabrito, São Miguel, Azoren
Wuchernde Natur auf dem Weg zum Salto do Cabrito

Ein beliebter Sport auf den Azoren ist Canyoning. Wer Canyoning noch nicht kennt: Ihr seilt euch – natürlich gut gesichert und unter fachkundiger Führung – an Wasserfällen ab und wagt auf eurer Tour auch mal den einen oder anderen Sprung ins kühle Nass. Soweit ich weiß, wird auch der Salto do Cabrito immer mal wieder von Canyoning-Touren besucht. Wer ein kleines Abenteuer sucht und den Wasserfall aus einer anderen Perspektive erleben will, kommt also auf seine Kosten. Ich muss zugegeben, dass ich mich bis jetzt noch nicht getraut habe, eine Tour zu buchen (danke Höhenangst). Was nicht ist, kann aber noch werden und da ich die Azoren und Sao Miguel sicherlich nicht das letzte Mal besucht habe, stehen die Chancen gar nicht so schlecht, dass ich meinen Schweinehund noch überwinde.

Einen interessanten Anbieter für eine Canyon-Tour findet ihr hier: Get Your Guide: Azoren Canyoning Abenteuer

Seid ihr auch schon auf die Azoren gereist und habt dort abenteuerliche Wanderungen unternommen?

Ich freue mich auf euer Feedback!


Dieser Artikel enthält sogenannte Empfehlungslinks. Wenn du über diese Links etwas buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Du zahlst den normalen Preis, es kostet dich nichts extra. 🙂

Kommentare

  1. Nicole

    Hallo Du!
    Bin grad zufällig auf Deinen Blog gestoßen, da ich eine Rundwanderung zum Salto do Cabrito auf Sao Miguel suchte.
    Wo genau habt ihr geparkt? Wo genau ist diese Wandertafel?
    Deine Beschreibung zur Tour klingt gut und denke, dass wir das finden. Nur wo ist der ganz genaue Einstieg?
    Parkplatz: Miradouro Caldeiras???

    Wäre voll lieb, wenn Du mir Rückmeldung geben könntest!

    Liebe Grüße
    Nicole

    1. Autor
      des Beitrages
      Melanie

      Hallo Nicole,

      dickes Sorry, dass ich erst jetzt zum Antworten komme. Ich hoffe, meine Antwort hilft dir jetzt noch und dein Urlaub ist noch nicht vorbei.

      Der Startpunkt der Wanderung ist wirklich direkt in Caldeiras. Wenn du den Ort bei Google Maps eingibst, müsstest du eigentlich schon richtig fahren. Die Parkplätze befinden sich in einer Sackgasse direkt bei den Termas das Caldeiras. Das Restaurant in direkter Nähe zu den Parkplätzen heißt Restaurante Bar Caldeiras. Man kann es wirklich nicht verfehlen. 🙂

      Liebe Grüße und falls du noch nicht verreist bist, einen richtig schönen Urlaub. Die Azoren sind ein sehr lohnenswertes Reiseziel. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.